2020: eine denkwürdige Saison

Ohne Zweifel ist das abgelaufene Leichtathletikjahr nicht mit anderen zu vergleichen. Alle Leichtathletik treibenden Vereine unserer Region haben unter der Corona-Situation stark gelitten.

Alle ?

Nein, ein kleiner Verein trotzt der Pandemie und ist erfolgreich wie nie:


Wertet man die von Josef Heisinger zusammengestellte Bestenliste der Region Mittelhessen aus, indem man die Platzierungen von 1-10 mit Punkten bewertet, bekommt die LG Wettenberg mit 1246 Punkten mehr Punkte als die Großvereine Gießen und Wetzlar zusammen (1234 Punkte).
Eingerechnet sind die Leistungen der Aktiven, der Jugendlichen und der Schülerklassen zusammen.
Zweifelsohne ist die Situation nicht mit anderen Jahren zu vergleichen. Möglich ist dieses Ergebnis durch das Zusammentreffen von hochmotivierten Trainingsgruppen mit talentierten Leistungsträgern (s.u.) und einem konsequenten Training. “Mütter des Erfolges” sind die Trainerinnen Beke Scheil und Lilly Teßmer, die trotz der stark erschwerten Bedingungen ihr Training ganzjährig und ohne Unterbrechung durchführten und Athleten und Athletinnen auch unter Corona-Bedingungen zu Wettkämpfen führten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.