Wettenberg rockt die männlichen U20 bei den Hessischen Meisterschaften

Trotz der Deutschen Zehnkampfmeisterschaften eine Woche zuvor und den Hessischen Zehnkampfmeisterschaften 2 Wochen später ließen sich die jugendlichen Athleten der LG Wettenberg nicht nehmen bei den Hessischen EInzelmeisterschaften am 4./5.9. in Gelnhausen zu starten – und das sehr erfolgreich.

Bei der männlichen U20 gewann Tim Schneider von der LG Wettenberg den 110m-Hürdenlauf in 15,37 Sekunden. Der Mehrkämpfer von der LG Wettenberg, der eine Woche zuvor bei den Deutschen Jugend-Zehnkampfmeisterschaften Dritter wurde, kam im Kugelstoßen mit 13.68 Metern auf den Silberrang.

Im Speerwerfen der gleichen Altersklasse gingen alle 3 Podestplätze an die LG Wettenberg. Tim Schneider gewann seinen zweiten Titel mit 52,66 Meter, knapp dahinter Neuzugang Jean Arisa mit 52,26 Meter. Auch Christopher Knoop (auch Neuzugang LG Wettenberg) übertraf als Dritter noch die 50 Meter Marke mit 50,84m, was für ihn eine persönliche Bestleistung bedeutet.
Für Christopher Knoop bedeutete auch die 100m-Vorlauf -Zeit von 11,41 Sekunden eine persönliche Bestleistung. Jean Arisa, der Zehnkampf-Hessenmeister von 2020, kam im gleichen Vorlauf durch den verletzungsbedingten Trainingsrückstand mit 11,51 noch nicht an seine Vorjahresleistung heran. Beide teilten sich im 100m-Endlauf den 5. Platz mit 11,71 Sekunden.

Björn Langer von der LG Wettenberg, der noch dem ersten Jahrgang der U20 angehört, war mit 6,66 Metern bester Weitspringer. Vizemeister wurde mit 6,61 Metern Lukas Harren von der Eintracht Frankfurt.
Mit dem Ergebnis von 4,00 Metern im Stabhochsprung war Björn Langer nicht ganz zufrieden, obwohl er auch hier nicht zu schlagen war. Zweiter wurde Cornelis Mänicke vom TV Gelnhausen mit 3,90 Metern.

Björn Langer, Tim Schneider und Jean Arisa haben am kommenden Wochenende bei den Hessischen Zehnkampfmeisterschaften in Darmstadt nochmals die Gelegenheit ihre Bestleistungen anzugreifen. Da sie alle für die LG Wettenberg und in der gleichen Altersklasse starten, kann man von einem Top-Mannschaftsergebnis ausgehen.
Einen starken Eindruck hinterließ die 4x100m-Staffel der U20 der LG Wettenberg, die in der Besetzung Arisa/Knoop/Schneider/Langer in ihrem ersten Staffelwettbewerb antraten. Obwohl nicht alle Wechsel optimal waren, kamen sie als Zweite mit 44,00 Sekunden ins Ziel. Nur die STG Königstein, die seit dieser Saison den Hessischen Rekord hält, war schneller (43,21 Sekunden).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.